Holzhausen

Autoren Anmeldung



Aktuelle Termine

Einladung zu einer Öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates Holzhausen
Am Dienstag, 23. Januar 2018 um 18.00 Uhr findet eine öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates statt.
Treffpunkt vor dem Rathaus bezüglich Ortsmittelpunktgestaltung

T a g e s o r d n u n g

1. Einwohnerfragestunde (ab 18.30 Uhr im Sitzungssaal)

2. Ortsmittelpunktgestaltung Holzhausen – weiteres Vorgehen

3. Antrag von Lutz Strobel auf Ausscheiden als Ortsvorsteher und Ortschaftsrat zum 30. April 2018 gemäß § 16 Abs. 1 Ziff. 4

4. Nachrückeverfahren in den Ortschaftsrat

a.) Feststellung eventueller Hinderungsgründe für Frau Brigitte Wegenast auf Nachrücken in den Ortschaftsrat zum 01. Mai 2018

5.  Ökokonto Holzhausen – Abwicklung 2018

6.  Bauangelegenheit

Antrag auf Aufstockung der Verwaltung um ein 4. Obergeschoss sowie die Vergrößerung der Kalthalle, Heubergstraße 2, Sulz-Holzhausen

7.  Bekanntgaben

8. Anfragen der Ortschaftsrätinnen und Ortschaftsräte

 

Zu dieser Sitzung darf ich interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich einladen.

Lutz Strobel

Ortsvorsteher

Jugendarbeit rückt in den Vordergrund Drucken E-Mail

Beim FC Holzhausen will man sich verstärkt um den Nachwuchs kümmern. Sportlich läuft es sowohl in der Landesliga als auch in der Kreisliga B.

Rundum zufriedene Gesichter sah man bei der Hauptversammlung des FC Holzhausen am Samstag im Clubheim, der knapp 60 Mitglieder beiwohnten. Denn sportlich  schwimmt der FC in dieser Saison auf einer Erfolgswelle. Einzige Ausnahme: Finanzvorstand Bernd Plocher hatte doch ein Minus im oberen vierstelligen Bereich zu verzeichnen, was Ehrenvorstand Heinrich Kipp zu der Aussage bewegte: „Ohne eine gewisse Professionalität geht es zwar nicht mehr, aber wir müssen schauen, dass wir auf allen Ebenen die Kosten begrenzen. Es gibt kein unendliches Maß nach oben. Bisher ist es uns gelungen, dass der Laden läuft.“

Mehr Gewicht soll beim FC Holzhausen in Zukunft die Jugendarbeit haben, denn die litt in den letzten Jahren vor allem darunter, dass es in Holzhausen generell mit dem Nachwuchs schlecht aussah. Aber es geht aufwärts, seit man die neuen Baugebiete im „Stümple“ erschlossen hat.  Es gibt wieder mehr Kinder, und die gehen teilweise nach auswärts zu anderen Vereinen, wie Ortsvorsteher Lutz Strobel mit einem gewissen bedauern feststellte. „Diese Kinder und auch deren Eltern verlieren wir. Wir müssen alles daran setzen, sie im Ort zu behalten.“  Mittlerweile gebe es in Holzhausen wieder 300 Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre. „Das ist ein Potenzial für unseren Sportverein.“ Strobel bat den FC auch im Namen des Ortschaftsrates, den Kindern und der Jugend „mehr Aufmerksamkeit zu widmen.“

Die Botschaft hat  man beim FC offensichtlich verstanden, denn der Vorstand Geschäftsführung, Nicolas Kipp, sagte, dass er zusammen mit dem Vorstand Sport, Roman Rieger, mittlerweile eine Bestandaufnahme gemacht habe im Ort mit Kindern, die Fußball spielen wollen. All zu viele gebe es noch nicht und „wir wissen nocht nicht genau, wo da die Reise hingeht. Aber wir wollen unser Augenmerk darauf richten.“ Übrigens wurde Roman Rieger am Samstag auch zum Jugendleiter gewählt, so dass nun die Gesamtverantwortung für den Fußballbereich in einer Hand liegt.

Ansonsten sprach Nicolas Kipp von einem vor allem sportlich sehr erfolgreichen Jahr, denn sowohl für die Landesligamannschaft als auch für die zweite Mannschaft in der Kreisliga B könne man eine positive Bilanz ziehen. „Wir freuen uns über die konstante Entwicklung und sind gespannt, wie es weitergeht.“  Kipp streifte auch die Veranstaltungen des Vereins und hob dabei besonders die Schlachtplatte im Clubheim hervor, die seit Jahren von Siegfried Baumann als Chefkoch in hervorragender Weise angeboten werde. Zur Vorbereitung des Maifestes habe man einen Festausschuss gegründet, denn der FC will künftig wieder regelmäßig das Maifest organsieren.

Finanzvorstand Bernd Plocher berichtet, dass der FC 138 aktive und 194 passive Mitglieder habe, die Mitgliederzahl aber leicht von 341 auf 332 gesunken sei.  Im vergangenen Jahr habe man in die Infrastruktur und Sicherheit des Panoramastadion investiert, zudem sei es gelungen, neue Sponsoren zu gewinnen. Dennoch musste Plocher nach einem Gewinn im Vorjahr  von einem Loch in der Kasse berichten, das allerdings noch keine Sorgen bereitet. Auch Plocher ging kurz auf die sportliche Situation ein und sagte, dass man als kleiner Ort mit 1000 Einwohnern stolz sein könne, sich in der Landesliga mit Städten wie Böblingen, Reutlingen, Tübingen, Rottenburg oder Schwenningen zum messen.  Ein Aspekt, denn auch Ortsvorsteher Lutz Strobel bei seiner Entlastung der Vorstandschaft aufgriff. „Der FC als größter Verein in unserer Ortschaft ist ein Aushängeschild für Holzhausen und die Gesamtstadt Sulz. Wir sind stolz  darauf, wie ihr den FC im ganzen Ländle vertretet.“ Strobel bezog ausdrücklich neben dem Landesliga-Team auch die zweite Mannschaft als Tabellenführer der Kreisliga B 2 mit ein und meinte: „Das Rathaus steht für die Meisterfeier bereit.“ Der Ortsvorsteher lobte die professionelle Arbeit des Trainerteams Onur Hepkeskin und Patrick Bialas sowie des Managers Roman Rieger, ging aber auch auf die Bedeutung des FC als Mehrspartenverein für die Bevölkerung ein, denn der FC ermögliche der Einwohnerschaft eine Vielfalt in der sportlichen Betätigung.  kpd

 

Wahlen beim FC Holzhausen

Vorstand Finanzen: Bernd Plocher

Vorstand Veranstaltungen: Manfred Ahrens

Jugendleiter: Roman Rieger

Beisitzer Fußball: Thomas Heinz

Beisitzer Freizeitsport: Deborah Strobel

Beisitzer Clubheim: Philippina Duttenhöfer

Beisitzer Pressewart: Florain Plocher

Beisitzer Außenanlagen: Roland Hoch

Beisitzer Geschäftsführung: Riccardo Spataro

Beisitzer Veranstaltungen: Onur Kürtbagi

Kassenprüfer: Birgit Plocher, Frank Wolber