Holzhausen
Bericht von der Hauptversammlung des Jugendclubs Holzhausen Drucken E-Mail
Dienstag, den 11. April 2017 um 16:39 Uhr
Einen Generationswechsel gab es beim Jugendclub Holzhausen. Am Samstag wurde im Clubraum in der Grundschule bis auf Kassier Samuel Hofer eine komplett neue Vorstandschaft gewählt. Neuer Vorsitzender ist Kevin Hipp, Stellvertreterin Alena Paukovic.

Der Jugendclub Holzhausen ist seit Jahren im Ort eine feste Institution in der Ortschaft. Es  liegt in der Natur der Sache, dass alle paar Jahre ein Generationswechsel eingeläutet werden muss, weil die bisherige Führungsriege altershalber ausscheidet. In diesem Jahr war es wieder soweit. Da aber die „jüngere Generation“ auch schon jahrelang im Club ist und an ihre Aufgaben herangeführt wurde, ging der Übergang reibungslos über die Bühne. Im vergangenen Jahr war sogar diese „junge Generation“ um den neuen Vorsitzenden Kevin Hipp und seine Stellvertreterin Alena Paukovic eine der wichtigsten Stützen, denn vor allem beim Abbau nach dem Bayerischen Abend, beim Hexenstammtisch und beim Aufräumen nach der Fasnetsparty waren Hipp und Paukovic fast auf sich alleine gestellt, weil die Unterstützung der „älteren Generation“ fehlte. Dies bemängelten sowohl der scheidende Vorsitzende Patrick Schwark als auch Schriftführer Maik Guhl in ihren Berichten.

Beide kündigten an, die neue Vorstandschaft zu unterstützen und appellierten auch an die Mitglieder, dies zu tun.

Patrik Schwark und Maik Guhl ließen die für den Jugendclub traditionellen Großereignisse – das Stellen des Maibaums und den Bayerischen Abend  - Revue passieren. Beim Maibaumstellen, das die jüngere Generation übernommen hat, liefen sowohl der Auf- als auch der Abbau optimal. Ausdrücklich bedankte sich Schwark bei Frank Hertenberger. „Ohne ihn wäre der Maibaum bis heute immer noch im Wald“, und bei Andreas Walter. „Ohne ihn wäre der Baum nicht einmal in die Höhe gekommen.“ Highlight war, wie jedes Jahr, der Bayerische Abend. „Unser größtes Fest ist mittlerweile ein Selbstläufer“, sagte Maik Guhl. Zuvor hatte man beim Jugendclub ein bisschen Bauchweh, denn erstmals fand der Abend an einem Freitag statt und Patrik Schwark war sich nicht sicher, ob man mit dem Aufbau rechtzeitig fertig werden würde, zumal man gleich zwei Zelte aufstellte, um den Andrang der vielen Gäste besser bewältigen zu können. „Ich war dann aber sehr positiv überrascht, wie jeder mitzog. Der jüngere Jahrgang hat sogar bei der Planung mitgeholfen, damit er in Zukunft weiß, wie es vonstattengeht“, lobte Patrik Schwark. Bis fünf Uhr morgens wurde mit den DJs Tim Geiser und Tim Kieven gefeiert, und das ohne Komplikationen und ohne Ärger mit der Polizei, wie es das früher schon ab und an gab. Auch die Straßensperrung und die Hilfe durch die Holzhauser Feuerwehr trugen zum reibungslosen Ablauf bei.

Zum Abschluss seines Berichts zog Vorsitzender Patrik Schwark ein Fazit seiner Amtszeit. Der Beginn verlief relativ gut, was sich zum Ende hin leider verändert habe. Damit es die neue Vorstandschaft leichter hat, appellierte der scheidende Vorsitzende an die Mitglieder, die Mitarbeit im Club, vor allem bei den Diensten, zu  verbessern.

Kassier Samuel Hofer hatte ein sattes Minus in der Kasse, was aber in erster Linie auf den Vereinsausflug zurückzuführen war. Doch es ist noch ein finanzielles Polster vorhanden, wie die scheidenden Kassenprüfer Timo Armbruster und Michael Kopf bestätigten.

Bei der Entlastung  hob Ortsvorsteher Lutz Strobel die Bedeutung des seit Jahren gut funktionierenden Jugendclubs hervor. „Der Jugendclub gehört untrennbar zu Holzhausen, er ist das ganze Jahr über Treffpunkt für die Jugendlichen im Ort.“ Strobel erinnerte daran, dass viele ehemalige Jugendclubler mittlerweile in der Ortschaft in verantwortlichen Positionen mitarbeiten und nannte hier beispielhaft den stellvertretenden Feuerwehrkommandanten Matthias Gramoll und Ortschaftsrat Andreas Walter. Zudem sagte Strobel, er habe nun schon ein paarmal den Generationswechsel im Club erlebt und freue sich, dass jetzt wieder eine neue Generation übernimmt und dass es im Club weitergeht.“

Stadtjugendreferentin Gertud Teller bot der neuen Führung ihre Unterstützung an und  wünschte ein „glückliches Händchen“  beim Hineinwachsen in eine verantwortungsvolle Aufgabe.

Die neue Vorstandschaft des Jugendclubs Holzhausen

Vorsitzender: Kevin Hipp

Stellvertreterin: Alena Paukovic

Schriftführer: Dennis Knöpfle

Kassier: Samuel Hofer

Ausschuss: Christin Schneider, Marc Gebhardt, Anna-Lena Plocher, Manuel Plocher

Kassenprüfer: Daniel Kaltenbach, Michael Stein

 

Jugendclub