Holzhausen
Vergangenen Freitag erlebten die Kinder des Kindergartens Holzhausen, wie man aus Streuobst Saft herstellt. Drucken E-Mail

Der Natur- und Streuobstpädagoge Karl Götz aus Holzhausen lud die Kinder ein, ihn tatkräftig beim „Mosten“ mit seiner mitgebrachten Mostpresse zu unterstützen.

Bevor es losgehen konnte, sammelten die Kinder zuerst die auf der Wiese verstreuten Äpfel ein.

Anschließend wurden sie in einer Wanne gewaschen, um sie danach in der Obstmühle zu zerkleinern.

Die Kinder probierten von der Apfelmaische, die gut schmeckte.

Herr Götz erklärte daraufhin den Pressvorgang. Die Apfelmaische wurde in den Pressbehälter geschaufelt und so lange gepresst, bis der fertige Apfelsaft herausfloss.

Jedes Kind bekam von Herrn Götz eine Glasflasche geschenkt, die es selber mit Apfelsaft füllen durfte.

Der frisch gepresste Saft schmeckte den Kindern so gut, dass das Fässchen bald leer war.

Auf dem Weg in den „Kindergartenwald“ kommen die Kinder immer wieder an Streuobstwiesen vorbei.

Nun durften sie im Kindergarten erfahren, wie aus dem Streuobst ein gesunder und leckerer Saft entsteht.