Heiße Feier am kalten Büffet Drucken

Ortsvorsteher Lutz Strobel  bereitete dem FC Holzhausen einen Meisterempfang im Rathaus. Zum Abschluss der Runde noch einmal erfolgreiches Wochenende. Von Jürgen A. Klemenz

Ein richtiges Feierwochenende hat der FC Holzhausen hinter sich. Zunächst mussten noch ein paar Pflichtaufgaben auf dem Platz erfüllt werden, und die erledigte der FC am Samstag sehr souverän. Die Landesliga-Elf gewann in Rottenburg mit 2:0 und sicherte sich die Vizemeisterschaft, die zweite Mannschaft des FC stand schon als Meister  der Kreisliga B und Aufsteiger in die A-Liga fest, gewann am letzten Spieltag in Sigmarswangen mit 4:1, wobei der FC alle Tore schon vor der Pause schoss. Am Pfingstsonntag hatte dann Holzhausens Ortsvorsteher Lutz Strobel die zweite Mannschaft um 11 Uhr zu einem Empfang im Rathaus eingeladen, musste dann allerdings doch ein bisschen warten, bis die feiermüden Kicker eintrafen. Denn bereits am Samstag gab es mit beiden Mannschaften den gemeinsamen Rundenabschluss. Dazu traf es sich bestens, dass der FC  vor seinem Aufstieg in die Landesliga vor zwei Jahren beim Erdinger-Cup bis ins Finale vorgestoßen war, denn als Preis gab's damals eine Party für 50 Personen, und diese Party feierte der FC jetzt. Erdinger spendierte 250 Liter Bier, stellte das Fleisch, so dass niemand hungern und dursten musste. Gefeiert wurde dann auch bis weit in die Nacht, und so kamen die Kicker der B 2-Meistermannschaft ein bisschen angeschlagen  und leicht verspätet, aber dennoch schon wieder in Feierlaune  ins Rathaus. Frank Hertenberger kutschierte die Mannschaft mit seinem Unimog samt Anhänger vom Sportheim zur Ortsmitte. Im Rathaus selbst wartet ein üppiges kaltes Büfett auf die Spieler samt ihrer Frauen. „Ganz Holzhausen ist stolz auf euch, ihr habt eine tolle Runde gespielt“, sagte Lutz Strobel und erinnerte daran, dass das Team der Spielertrainer Clayton Zwetsch und Viktor Schäfer nur zweimal verloren und einmal unentschieden gespielt hat und ganz souverän mit elf Punkten Vorsprung vor dem SV Hopfau den Aufstieg in die Kreisliga A geschafft hat. Strobel überreichte im Beisein der Vorstandsmitglieder Nicolas Kipp, Roman Rieger und Manfred Ahrens jedem Spieler einen Sekt mit einem eigens gedruckten Etikett „Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft Kreisliga  B 2“. Viktor Schäfer bedankte sich beim Ortsvorsteher für den Empfang und meinte, dass so etwas sicher nicht alltäglich sei, dass auch er stolz sei, dass der ganze Verein, ja die ganze Ortschaft zusammenhalten und gemeinsam die Erfolge des FC feiern. Schäfer zeichnete noch die Trainingsfleißigsten der Saison aus, Patrick Schwark, Andreas Stoll und Maik Guhl.  Patrick Schwark wiederum bedankte sich bei den Trainern Clayton Zwetsch und Viktor Schäfer mit je einem Gutschein und meinte: „Danke dafür, dass ihr als Trainer ein wirklich gutes Training gemacht habt und wir als Mannschaft sehr viel gelernt haben.“ Kapitän Mike Plocher wurde dann noch eine besondere Ehre zuteil. Er durfte an dem Seil im Rathaus die Rathausglocke läuten zu einer eher ungewohnten Stunde. „Aber so weiß ganz Holzhausen, dass ihr Meister seid“, sagte Lutz Strobel. Der drückte dann der Landesliga-Mannschaft des FC noch alle Daumen für ihr erstes Entscheidungsspiel auf dem Weg in die Verbandsliga. Gespielt wird am Mittwoch um 18 Uhr in Donzdorf gegen den Zweiten der Landesliga, Staffel 2, den FC Heiningen. Der FC setzt einen Fanbus ein, der am Mittwoch um 13 Uhr beim Clubheim abfährt. Sollte der FC die Hürde Heiningen nehmen, käme es am Sonntag zum zweiten Entscheidungsspiel, und das wäre dann im Stadion in  Sulz.