Holzhausen

Aktuelle Termine

Einladung zu einer Öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates Holzhausen
Am Dienstag, 23. Januar 2018 um 18.00 Uhr findet eine öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates statt.
Treffpunkt vor dem Rathaus bezüglich Ortsmittelpunktgestaltung

T a g e s o r d n u n g

1. Einwohnerfragestunde (ab 18.30 Uhr im Sitzungssaal)

2. Ortsmittelpunktgestaltung Holzhausen – weiteres Vorgehen

3. Antrag von Lutz Strobel auf Ausscheiden als Ortsvorsteher und Ortschaftsrat zum 30. April 2018 gemäß § 16 Abs. 1 Ziff. 4

4. Nachrückeverfahren in den Ortschaftsrat

a.) Feststellung eventueller Hinderungsgründe für Frau Brigitte Wegenast auf Nachrücken in den Ortschaftsrat zum 01. Mai 2018

5.  Ökokonto Holzhausen – Abwicklung 2018

6.  Bauangelegenheit

Antrag auf Aufstockung der Verwaltung um ein 4. Obergeschoss sowie die Vergrößerung der Kalthalle, Heubergstraße 2, Sulz-Holzhausen

7.  Bekanntgaben

8. Anfragen der Ortschaftsrätinnen und Ortschaftsräte

 

Zu dieser Sitzung darf ich interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich einladen.

Lutz Strobel

Ortsvorsteher

Rückblick auf Pflanzaktion Drucken E-Mail
Montag, den 03. April 2017 um 17:25 Uhr

Mächtig ins Zeug legten sich am vergangenen Samstag 15 Holzhauser Bürger/innen, die die von Hecken freigeräumte Fläche im Gewann „Pfingstbrunnen“, der sich mittlerweile von der Schuppenkolonie nach der Kleingartenanlage  bis zum Baurawald zieht, mit 40 weiteren jüngeren Obstbäumen bestückte. Damit sind die letzten freien Flächen der gut 4 ha großen Streuobstwiese, dem Holzhauser Kleinod jetzt geschlossen.

Ortsvorsteher Lutz Strobel freute sich, dass dem Aufruf des Ortschaftsrates so viele freiwillige Helfer gefolgt sind, die die Umweltgruppe unterstützten. Angeleitet von Baumfachwart Karl Götz, der an den jungen Bäumen zeigte, wie man deren Wurzeln vor dem Einpflanzen schneidet, ging es dann in Dreiergruppen ans Werk. Die Pflanzlöcher hatte im Vorfeld Ludwig Schrägle mit dem Bagger ausgegraben. Nun galt es, die jungen Obstbäume in ein Wühlmausgitter zu setzen, mit Humus anzufüllen, den Ortschaftsrat Andreas Walter vom Bauhof geholt hat und dann gleich zu wässern. Zum Herankarren des Wassers hatte Ortschaftsrat Armin Hipp Fahrzeuge bereitgestellt. Die Obstbäume wurden am Samstag von einer Baumschule angeliefert.

Insgesamt wurden 51 Bäume gepflanzt, 40 entlang des Waldtraufes am Neckarhang im Gewann „Pfingstbrunnen“ und die andern am anderen Ende der Ortschaft beim Lindenbaum in der Nähe des Sportgeländes. Neben Apfelbäumen mit überwiegend alten Sorten, deren Früchte meist sowohl als Most- als auch als Tafeläpfel genutzt werden können, wurden auch zehn Birnbäume gepflanzt, dazu drei Zwetschgen- und ein Walnussbaum. Insgesamt wurden für die Obstbäume, die Wühlmausgitter und den Wildverbissschutz, der um jeden Baum gelegt wird, 3000 Euro investiert, die über das Ökokonto der Stadt Sulz finanziert sind.

Ortsvorsteher Lutz Strobel dankte allen, die zum Gelingen dieser „Pflanzaktion“ beigetragen haben. Der Umweltgruppe um Karl Götz, Gerhard Müller und Ludwig Schrägle für die Vorbereitungen, Armin Hipp und Andreas Walter für das Bereitstellen von Fahrzeugen und Jasmin Hipp für die Klasse und liebevoll organisierte Bewirtung und allen Helferinnen und Helfern. Eine großartige Gemeinschaftsleistung.

 

Baumpflanzen Holzhausen